Motama GmbH

2011-12-07

Motama erweitert DVB-Gateways um DVB-C und kundenspezifische Server

TVCaster Produktfamilie von Motama unterstützt jetzt DVB-C und bietet kundenspezifische Server mit beliebigen Kombinationen von DVB-S2, -C und -T

Internet Protocol Television (IPTV), die Übertragung von digitalem Fernsehen über das Internet oder lokale IP-Netzwerke, gewinnt immer mehr an Bedeutung. IPTV erlaubt es nicht nur Millionen von Benutzern über öffentliche Breitbandnetze mit Inhalten zu versorgen, sondern ermöglicht auch den netzwerkbasierten Zugriff auf TV-Kanäle in Hotels, Krankenhäusern, Universitäten, Schulen und Firmen, oder in privaten Wohneinheiten.

Motama, ein führender Anbieter von verteilten Multimedia-Lösungen, erweitert die Formatunterstützung seiner IPTV Server. TVCaster ist eine schlüsselfertige Lösung zum Einbau in 19" Racks, die sämtliche Funktionen eines integrierten DVB-Empfängers, Descramblers, Remultiplexers und Streaming-Servers abgedeckt.

Zusätzlich zu den bisher verfügbaren TVCaster-Servern sind ab sofort vier weitere Produkte verfügbar.

Sowohl der TVCaster 300-C CI mit drei Eingängen in einem 2U-Gehäuse, als auch der TVCaster 600-C CI mit sechs Eingängen in einem 3U-Gehäuse sind für den Empfang SDTV und HDTV über DVB-C ausgelegt. Der TVCaster 300-T CI bietet zusätzlich zwei Common Interface (CI) Slots zum Einschub von Conditional Access Modulen (CAM) für Pay-TV. Der TVCaster 600-C CI bietet sogar sechs CI Slots.

Der TVCaster 300-FLEX CI erlaubt es drei Eingänge nach Vorgabe des Kunden mit Tunern für DVB-S2, -C, oder -T zu bestücken, wiederum mit zwei Common Interface (CI) Slots. Der TVCaster 600-FLEX CI bietet sogar sechs frei wählbare Eingänge für DVB-S2, -C, oder -T, und sechs Common Interface (CI) Slots.

Von allen über DVB empfangenen TV- und Radio-Kanälen können einzelne IP-Streams erstellt werden - insgesamt mit einer ausgehenden Bandbreite von bis zu 700 Mbps, so dass jeder Kanal sogar mehrfach ins IP-Netzwerk versendet werden kann.

Alle TVCaster-Server können nahtlos zu einem skalierbaren Cluster zusammen-geschaltet werden. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Tuner kann durch Hinzunahme weiterer Geräte jederzeit vergrößert werden.

Das frei verfügbare "Software Development Kit" (SDK) erlaubt die Konfiguration aller TVCaster. Es enthält auch einen Streaming-Client für PCs (inklusive Quellcode), der das schnelle Umschalten zwischen TV-Streams demonstriert. Das SDK basiert auf der preisgekrönten Software "Network-Integrated Multimedia Middleware (NMM)" von Motama und ist für Windows, Linux und Mac OS X verfügbar.

TVCaster
Press material


Download press release
(ENG)


[Pressemitteilung]